logo

Hotel Tritone

  • Objekt
  • Zimmer
  • Preise
  • Details
  • Aktivitäten

Das 5* Hotel Tritone ist ein sehr elegantes Anwesen im mediterranen Stil gebaut, mit Panoramablick auf das Meerund inmitten eines großen Gartens mit einheimischen und tropischen Pflanzen.

Das Haus gehört zur Gruppe Charme Relax und wird herzlich und aufmerksam von der Eigentümerfamilie geführt.

Modernes Wellness Center, Swimmingpool und Hydromassage Becken mit warmem
Thermalwasser - vulkanischen Ursprungs, à la carte Restaurant, Poolbar.
Nur wenige Gehminuten vom Zentrum Liparis und vom Strand von Portinente entfernt.

Anreise:
Die Inseln haben keinen eigenen Flughafen. Nächste Flughäfen sind Catania, Palermo oder auch Neapel. Gute Fährverbindungen von Milazzo (Schnellboote) das per Bus von Catania aus erreichbar ist, oder regelmässige Fähren von Palermo oder Neapel. Die Anreise mit eigenem PKW ist nicht zu empfehlen. In der Hochsaison sind die Inseln teilweise auch für den Autoverkehr durch Touristen gesperrt. Es gibt wenige Straßen, die Distanzen zwischen den einzelnen Orten sind gering. Für den Verkehr zwischen den Inseln ist Lipari das Drehkreuz. Von den beiden Häfen aus gibt es hervorragende Verbindungen zu allen anderen Inseln. Auf der Insel Lipari gibt es ein gut funktionierendes öffentliches Busnetz, dazu finden Sie natürlich auch Taxis und es gibt die Möglichkeit ein Fahrzeug oder einen Motorroller zu mieten.

Die 38 komfortablen Doppelzimmer und die Suite sind alle schallisoliert mit Balkon oder Terrasse, teilweise mit Meerblick. Die Zimmer sind barrierefrei und mit viel Geschmack eingerichtet. Parkettböden, Minibar, Satellitenfernsehen , Internet (WLAN), regulierbare Air Condition und Heizung.

Die Marmor-Badezimmer verfügen über eine Badewanne und Dusche mit Hydromassage, sowie Haartrockner und Bademantel.

Shuttleservice vom und zum Hafen auf Anfrage und gegen Bezahlung
Shuttleservice zum Strand von Canneto zu festgelegten Zeiten

Preise

Preise pro Tag und Person mit Frühstück ab 55 EUR bis 125 EUR.

Halbpensionszuschlag ab 25 EUR pro Person.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage
EZ Zuschlag je nach Zimmerkategorie zwischen 35,00 und 50,00 pro Tag

Kinderermässigung:
Kinder bis 2 Jahre frei (Mahlzeiten extra)
Zustellbett im Zimmer der Eltern für Kinder von 3-10 Jahre 30% Ermässigung
Zustellbett Kinder ab 11 Jahre oder Erwachsene 25% Ermässigung
Babybett: 10,00 in Saison A und 15,00 in Saison B,C,D.
Kleines Haustier nach Anfrage 20,00 pro Tag
Mindestaufenthalt in Saison D: 7 Tage, Anreisetag: Samstag
Von April bis Oktober ist Halbpension obligatorisch

Neben dem Hotel Tritone betreibt die Familie das 4* Hotel A Pinnata, das 4* Hotel Residence Medolita und die beiden hervorragenden Restaurants Filippino und E’Pulera in Lipari. Preise für diese beiden Hotels auf Anfrage.

Die Insel Lipari gehört mit den Nachbarinseln Stromboli, Salina, Vulcano, Panarea, Filicudi und Alicudi zur Inselgruppe der Äolischen oder Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer. Lipari ist der Name der Gemeinde, der Insel und der kleinen Hauptstadt. Die Insel gehört zur Region Sizilien und der Provinz Messina.

Die Insel hat etwa 13.000 Einwohner, davon leben 5000 Menschen in der hübschen Hauptstadt Lipari. Die Inseln Alicudi, Filicudi, Panarea, Stromboli und Vulcano gehören ebenfalls zum Gebiet von Lipari. Die Insel Lipari ist vulkanischen Ursprungs. Heute ist auf dieser Insel aber kein Vulkan mehr aktiv.

Der höchste Berg von Lipari ist der Monte S. Angelo mit gut 600 Metern. Es gibt beim Monte Pilato (476 m hoch) massive Bimsablagerungen und Obsidianströme. Der berühmte Obsidian wurde schon in der Jungsteinzeit abgebaut. Bis 2007 gab es auf Lipari Bimssteinabbau. Heute ist das Werk geschlossen und wartet auf eine neue Bestimmung. Seit 4000 Jahren vor Christus leben schon Menschen auf der Insel. Durch den Handel mit Obsidian war die Insel reich, wurde allerdings immer wieder von Seeräubern und anderen Eroberen heimgesucht und verwüstet.

Die wechselvolle Geschichte unter Herrschaft der Griechen, Römer, Spanier, Savoyer und anderer haben der Insel Blütezeiten wie Ruin und Elend und große Auswanderungswellen gebracht. Die Insel verarmten und erlebten erst mit dem Beginn des Tourismus einen Aufschwung und allmählichen Wohlstand. Lipari ist als Ferienstandort perfekt. Die Insel ist vielfältig und bietet neben einer beeindruckenden Landschaft mit interessanten Wanderwegen, einer faszinierenden Natur mit typischer Mittelmeervegetation, duftenden Macchiasträuchern, würzigen Kräutern und ein herrliches Meer mit sauberem und kristallklarem Wasser.

Als Kleinod zeigt sich die bezaubernde Stadt Lipari, mit hervorragender Infrastruktur.

Das Meer ist ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Der Fischreichtum in dieser Region ist bemerkenswert. Strände gibt es nicht sehr viele, allerdings befinden sich in der Nähe der Hauptstadt (3 km entfernt) einige gute Strände, wie der Sand-Kiesstrand von Canneto.

Der schönste Strand ist wohl die Spiaggia Bianca, die sich an Canneto anschließt. Auch Acquacalda oder der Spiaggia Valle Muria lohnen einen Badestopp.

Besonders schön aber sind Bootsausflüge, bei denen immer herrliche Stopps zum Schwimmen und Schnorcheln eingelegt werden. Das Wasser ist auf den Liparischen Inseln ein Traum!

Sehenswürdigkeiten in der Stadt und Ausflüge:
Der Burgberg mit der Burganlage aus dem 16. Jahrhundert Die Kathedrale San Bartolomeo, die im Inneren des Burgberges liegt.
Das beeindruckende Archäologische Museum, das größtenteils in der Burg untergebracht ist, mit Fundstücken aus der Vorzeit und Frühzeit von Lipari, Inschriften von Nekropolen und Abteilungen, die sich mit der klassischen Archäologie und der Meeresarchäologie befassen. Zusätzlich gibt es eine vulkanologische Abteilung. Das Museum gehört zu einem der bedeutendsten archäologischen Museen Italiens.

Interessant ist auch die Marina Corta mit der Piazza Ugo di Sant' Onofrio und der Kirche Anime del Purgatorio, sowie die archäologische Zone außerhalb der Stadt.

Die Stadt selbst bietet viele kleine Läden, Restaurants, Bars in einer gepflegten Fußgängerzone. Wanderung um den Monte Guardia, die durch landwirtschaftliches Gebiet führt und herrliche Ausblicke bietet. Der schönste Aussichtspunkt der Insel ist Quatrrocchi mit einem faszinierenden Panorama und nur 5 km von Lipari-Stadt entfernt.

Auch die kleinen Orte Quattropani in 300 Meter Höhe oder Pianoconte und die unweit gelegene Terme di San Calogero sind. Hier werden Oliven, Gemüse- und Wein angebaut.

Die Küche auf Lipari bietet vor allem ganz vorzügliche Gerichte mit frischem Fisch- und Meerestieren. Restauranttipp: Das hervorragende Restaurant Filippino auf dem Burgberg gehört zur Hoteleigentümer Familie, ebenso das nicht weniger gute Restaurant E’Pulera, das die Tochter führt.

 

 


.