logo

Costa d'Orsola

  • Objekt
  • Zimmer
  • Preise
  • Details
  • Aktivitäten

Das Agriturismo Hotel "Costa D`Orsola" ist ein antikes Dörfchen, bestehend aus mehreren Gebäudeteilen, mit alten steinernen Durchgängen, gepflasterten und engen Wegen.
Es wurde komplett restauriert.

Das Anwesen liegt ruhig mitten im Appenin. In idyllischer Aussichtslage werden hier etwa 15 ha Felder und Wiesen bewirtschaftet. 1989 wurde das Anwesen durch den Kauf von ein paar Freunden vor dem Verfall gerettet und in dreijähriger Renovierungszeit sehr einfühlsam renoviert und bietet 14 behagliche Zimmer zum Wohlfühlen.

Persönlicher und sehr freundlicher Service lassen den Gast jeden Stress vergessen.

Alle Zimmer sind individuell und gemütlich eingerichtet, mit Bad oder DU/WC, Telefon, SAT-TV und Heizung ausgestattet. Manche haben eine eigene Terrasse und einen bezaubernden Blick ins Tal.

Preise

Preise pro Person und Tag mit Frühstück ab 50 EUR, Halbpension ab 70 EUR.

Weitere Preise auf Anfrage.

Ein sehr gemütliches Restaurant bietet im Rahmen der Halbpension hervorragende toskanische Küche mit landestypischen Weinen.

Es gibt einen Frühstücksraum, eine schöne Terrasse und einen Aufenthaltsraum mit Kamin. Der große Garten ist ein Paradies für Kinder.

Privater Parkplatz vorhanden. Ein Swimmingpool in Panoramalage (13 x 6 m, ca. 1.5. bis 30.9.) mit Liegewiese und Sonnenterrasse, Liegestühlen und Sonnenschirmen lädt zum Entspannen ein. Weiter gibt es einen kleinen Tennisplatz und einen Fahrradverleih. Reiten kann man in etwa 3 km Entfernung.

Besonders geeignet für:
Familien mit Kindern
Ruhesuchende
Mountainbiker
Wanderer
Genießer von gutem Essen und Weinliebhaber

Wandern und Trekking
Bergsteigen
Klettern
Skifahren im Appenin
Radfahren
Reiten
Schwimmen

Lage und Ausflüge:
Costa d`Orsola liegt auf einer Anhöhe, umgeben von Wäldern und Olivenhainen, in der Nähe des kleinen Provinzstädtchens Pontremoli. Diese Gegend gehört zum Gebiet der "Lunigiana", das sich jenseits der Gebirgskette der Apuanischen Alpen erstreckt. Pittoreske Ausblicke bieten sich hier auf die grünen Täler, die Apuanischen Alpen, bekannt als die "Marmorberge" von Carrara und die einsamen Höhenzüge des Appenins.

Auf halber Strecke etwa zwischen La Spezia und Parma liegt diese unbekannte, aber abwechslungsreiche Gegend, die auf Entdecker wartet. Das Costa d`Orsola gehört also noch zum nördlichsten Teil der Toskana, am Rand der dichten Wälder, die bereits an die Provinz Ligurien grenzen. Die Lunigiana war immer eines der ärmsten Gegenden Norditaliens und der einzige Reichtum waren lange Zeit riesige Kastanienwälder und ein paar Oliven- und Weinhaine.

Heute vereint diese Gegend in einzigartiger Harmonie unberührte Dörfer und eine intakte Natur mit Hügeln, Bergen und Wasserläufen. Auch das Meer, die Orte im Cinque Terre oder eine Fahrt ins nahe Ligurien nach Portofino sind nach kurzer Fahrt über die Autobahn gut erreichbar. Ebenso rasch sind etliche Städte der Toskana wie Pisa, Lucca oder Florenz zu erreichen. Die Städte Genua und La Spezia in Ligurien oder Parma in der nahen Reggio Emilia, jenseits der Bergstöcke des Appenins, sind mit Autobahnen gut erschlossen und bieten sich für Tagesausflüge an. Nahe Ziele sind das Landstädtchen Pontremoli und viele kleine Dörfer und Burgen in der nahen Umgebung.

 


.